Raumwelten 20 2 0 2.0 Please Install New Spatial System Now! Raumwelten-Programm erstmals in hybrider Form exklusiv im Kunstzentrum Karlskaserne Ludwigsburg und Online auf raum-welten.com

06.10.2020 09:17

Zeit für einen Neustart! Vom 18. bis 20. November 2020 startet Raumwelten unter dem Motto Raumwelten 20 2 0 2.0 Please Install New Spatial System Now! in die neunte Runde. Mit dabei: Insights zu Automated Architecture von Gilles Retsin (London), Inspirationen von Nathalie van Sasse van Ysselt (NYC), die gerade für den Madison Square Garden immersive Erlebnisse schafft oder Thomas E. Bauer (Blaibach), der mit seinem Konzerthaus Blaibach neue Wege für Architektur im ländlichen Raum aufzeigt. Nationale und internationale Referent*innen diskutieren bei Raumwelten vor Ort und gleichzeitig im digitalen Raum die Frage, wie Szenografie, Architektur, Stadtplanung und digitale Medien kreativ mit dem dystopischen Jahr 2020 umgehen und ob sich die These, dass "nichts so sein wird wie vorher" wirklich bewahrheitet.

 

Erstmalig hybrides Konzept: Raumwelten Onsite und Online

Raumwelten findet dieses Jahr erstmalig hybrid statt: Zum einen vor Ort in der neuen Location Kunstzentrum Karlskaserne in Ludwigsburg und zum anderen mit Live-Stream, Mediathek mit Architekturfilmen und einer geplanten Networking-Plattform auf www.raum-welten.com. Für internationale Teilnehmer*innen wird Raumwelten erstmalig vollständig auf Englisch verfügbar sein und somit vor allem Online neue Zielgruppen erreichen können. Raumwelten Hybrid-Tickets (Onsite und Online) sind mit maximal 80 Plätzen streng limitiert. Unter den Hygienevorschriften können Teilnehmer*innen an allen Veranstaltungen der Konferenz inklusive Panels, "ABC der Szenografie"-Workshops, Keynotes und Special Lectures teilhaben. Für 249 Euro (Early Bird bis 14.10.20 , danach 295 Euro regulär) sind darin ebenso inbegriffen das Konferenzcatering, das Kinoprogramm, die digital-analoge Installation Candelabrum von Matthijs la Roi und der Zugang zu Raumwelten Online (13. - 29.11.2020). Ticketinhaber genießen die Vorteile des persönlichen Austauschs und Networkings vor Ort.

Der Zugang zu Raumwelten Online für 63 Euro (inkl. MwSt) bietet exklusive Filmprogramme und On Demand-Angebote, ausgewählte Konferenz-Vorträge und Panels im Livestream (18.11. - 20.11.) inklusive Q&As. In der Mediathek können die Inhalte bis 29.11. abgerufen werden. Der Ticketshop ist ab dem 24. September unter www.raum-welten.com geöffnet.

Die Module "New Business" - die Matchingplattform, bei der Start-Ups vor Investoren pitchen und sich vernetzen können sowie "Raumwelten Digital" mit Fokus auf die Matchingplattform, bei der Start-Ups vor Investoren pitchen und sich vernetzen können sowie Online-Plattformen, Projectionmapping und immersive Soundlandschaften am 18.11., werden ausschließlich vor Ort stattfinden und nicht online. Außerdem wird es zum Abschluss von Raumwelten am Freitagabend (20.11.) ein Ambient LAB Event geben, ein exklusives Projection Mapping der Visual Artists "Frischvergiftung" (Stuttgart) und elektronischer Musik in Zusammenarbeit mit dem Popbüro der Region Stuttgart. Für das breite Publikum gibt es ab dem 15.11. in Ludwigsburg bei Raumwelten Public Szenografie zu Erleben mit einem Architektur-Filmprogramm im Central Theater, Ausstellungen sowie Familien-Workshops.

 

Raumwelten ist eine Veranstaltung der Film- und Medienfestival gGmbH in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH.

www.raum-welten.com

Pressekontakt: Katrin Dietrich, 0711 925 46 102 & Rebecca Pfister, 0711 925 46 120,

Kontakt